Canon EOS 1300D Test

Canon EOS 1300D: Der beste Einstieg in die Welt der Spiegelreflexkameras

Beim Kauf der ersten Spiegelreflexkamera stellt sich für die meisten Einsteiger die Frage: Welche Kamera sollte ich kaufen, um zwar einerseits ein tolles Produkt zu erhalten, aber mir andererseits auch ein Modell zu besorgen, das ich ohne besondere Vorkenntnisse direkt verwenden kann?

Für Einsteiger in der Welt der DSLR bietet sich die Canon EOS 1300D besonders an: Mit einfacher Bedienbarkeit, einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und ausgereifter Technik, die in dem Gerät steckt, steht außer Frage, dass dieses Modell alle Bedürfnisse erfüllt, die eine sehr gute Spiegelreflexkamera für Einsteiger mitbringen sollte.

Zusammen mit dem EF-S 18-55mm IS Kit-Objektiv erhält man mit der Canon EOS 1300D eine Kamera, die alle Anforderungen, die beim gelegentlichen oder hobbymäßigem Gebrauch des Geräts anfallen, mit Bravour meistert.

Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera (18 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WLAN mit NFC,...
  • Großer 18-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format
  • TTL-CT-SIR mit CMOS-Sensor, AF-Messwertspeicherung - durch Drücken des Auslösers bis zur Hälfte im Modus One-Shot AF
  • 7,5 cm (3,0 Zoll) TFT, ca. 920.000 Bildpunkte, Reichweite des internen Blitzes - bis Brennweite 17 mm (entspricht 27 mm bei KB)

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 10:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Handlichkeit

Mit der kompakten Größe von 129 x 101x 77 mm und einem Gewicht von 458 Gramm ist die Canon EOS 1300D der perfekte Begleiter für unterwegs und kann beispielsweise bei Wanderungen oder Reisen bequem und unkompliziert getragen und verstaut werden.

Als Benutzer dieser Kamera fällt damit ein gängiges Problem weg, dass bei vielen Spiegelreflexkameras oft entsteht: Durch das praktische Format und das wenige Eigengewicht der Canon EOS 1300D muss man sich nicht lange fragen, ob es denn Sinn macht, die Kamera „mitzutragen“: im Rucksack oder in der Tasche ist sie so handlich, dass sie einfach immer mit dabei sein kann – und damit ist sie jederzeit bereit, um unvergessliche Schnappschüsse festzuhalten.

Leistung

Und auch die Qualität der Bilder stimmt: Mit einem 18,0-Megapixel-Sensor im APS-C-Format entstehen lupenreine und gestochen scharfe Bilder, die problemlos ausgedruckt oder anderweitig im Großformat verwendet werden können, ohne dabei verschwommen zu wirken.

Um noch ausdrucksstärkere Bilder zu erhalten, bietet die Canon EOS 1300D eine einfache Steuerung der Schärfentiefe an, so dass jedes Motiv ganz einfach und unkompliziert hervorgehoben werden kann.

Ein weiterer Vorteil der Spiegelreflexkamera für Einsteiger ist, dass durch einen ISO-Bereich von ISO 100-6400 auch häufig auf den Blitz verzichtet werden darf und mit dem reinen Umgebungslicht Motive eingefangen werden können: wodurch die Bilder umso authentischer erscheinen und die Erinnerungen so realitätsnah wie möglich festgehalten werden.

Mit dem optischen Sucher ist es einfach, gute Motive zu erkennen und anzuvisieren. Umso besser aber auch das 7,5 cm große LCD-Display mit 920.000 Bildpunkten, auf dem jedes Bild direkt nach dem Aufnehmen in bester Qualität angeschaut werden kann (was ein wichtiges Werkzeug ist, um herauszufinden, wie das Foto geworden ist: So gibt es keine bösen Überraschungen, wenn man sich das Bild dann am Computer-Bildschirm zum ersten Mal in groß ansieht: Das gute Display der Kamera offenbart schon vorab etwaige Schönheitsfehler eines Bildes).

Gerade auch die automatische Motiverkennung ermöglicht schnell und einfach, professionelle Bilder aufzunehmen, was gerade für Einsteiger diese Spiegelreflexkamera umso praktischer macht. Es ist nicht notwendig, sich lange in die vielen verschiedenen Funktionen der Kamera einzulesen: durch die intuitiv gestaltete Bedienung der Kamera hat jeder sofort ein praktisches Werkzeug in der Hand, mit dem man sofort mit dem Fotografieren loslegen kann – wobei wirklich professionell aussehende Bilder entstehen.

Ein weiterer Vorteil der Canon EOS 1300D ist es, dass sie sich mit dem WLAN verbinden lässt, so dass sowohl per WLAN, als auch per NFC in Kombination mit einem Smartphone Bilder schnell und unkompliziert mit der Welt geteilt werden können, so dass ein echter Schnappschuss schnell weitergegeben werden kann.

Doch nicht nur großartige Bilder, sondern auch Videos in Full HD Auflösung sind mit der Canon EOS 1300D kein Problem. Dadurch können die Aufnahmen genauso auf größeren Displays (wie beispielsweise am heimischen TV-Gerät) abgespielt und die schönsten Momente nochmals gemeinsam genossen werden – mit einem Gefühl wie im Kino.

Fazit – Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Alles in allem ist die Canon EOS 1300D eine sehr gute Spiegelreflexkamera für Einsteiger: Sie ist leicht, kompakt und durch ihre vielfältigen Funktionen braucht es keinerlei Know-How, um erstklassige Bilder aufzunehmen.

Die Benutzung funktioniert spielend einfach und durch die integrierten Erläuterungen zu den Funktionen lernt jeder Verwender auch gleich automatisch neue Wege kennen, noch mehr an Leistung aus der Canon EOS 1300D herauszuholen.

Gerade aber für den durchaus erschwinglichen Preis ist die Canon EOS 1300D eine ideale Spiegelreflexkamera für jeden Einsteiger.

canon eos 1300D Test

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.